Zielkarte Wohnen: Wird die Realisierung gemischter Quartiere anhand der Konzeptvergabe entstehen? Wie kann man dies festschrieben, durch einen städtebaulichen Vertrag?

Das Instrument der Konzeptvergabe ist für den angespannten Wohnungsmarkt in Köln von Vorteil. So lässt sich günstiger Wohnraum für eine breite Bevölkerungsgruppe gewährleisten, bei welchem nicht nach Höchstpreis vergeben wird, sondern nach dem besten Konzept. Gleichzeitig entsteht dadurch ein vielfältiges und durchmischtes Quartier (Beispiel Tübingen oder in Münster).

Ein Kommentar

  1. Es wäre in der Tat sehr schön, wenn die Realisierung gemischter Quartiere in Köln auch aufgrund Konzeptvergaben entstehen und das jeweils am „besten passende“ Konzept dem Höchstpreis vorgezogen werden würden! Das ergibt auf Dauer „Soziale Renditen“ und nutzt den Gemeinwohl! Zudem stärkt es den Wettbewerb durch Vielfalt! Tatsächlich könnten auch städtebauliche Verträge helfen, das Gemeinwohl und „Mehr-als-Wohnen“ zu ermöglichen. So können z.B. neue „Immovielien“ mit anderer Lebensqualität entstehen.

Kommentarfuntkion geschlossen.